Trauer und Verlust

Gedenkstein für trauernde Eltern auf dem Friedhof in Horb

Damit Eltern, deren Kind nicht lebend geboren wurde, einen Ort der Stille und zum Trauern haben, hat donum vitae am 10. Juni 2011 einen Gedenkstein auf dem Horber Friedhof setzen lassen.
Die Künstlerin Sonya Braun aus Horb hat den Stein entworfen, er soll an den Schmerz und an die bleibende Liebe erinnern. Der Platz lädt mit einer Bank zur Ruhe ein.
Er wurde durch den Landschaftsgärtner Martin Engisch aus Alpirsbach gestaltet und zum Teil mitfinanziert.
Großzügig unterstützt wurde die Initiative durch private Spenden und die Stadt Horb.

Der Platz wird von trauernden Eltern inzwischen gut angenommen. Blumen, Steine und ganz persönliche Erinnerungsstücke werden am Gedenkstein abgelegt.

Eine Gesprächsmöglichkeit für trauernde Eltern bietet die Selbsthilfegruppe „Leere Wiege“ im Landkreis Freudenstadt an.
Kontakt über Manfred Maier:
Im Grund 13, 78733 Rötenberg
Telefon: 07444/4937
E-Mail: Eva.Manfred.Maier@t-online.de

Cookie Einstellungen

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Donum Vitae

Datenschutz

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz